Tp0Y_fOQ_kl.jpg
21.03.20 / 20:30h
Heinrich von Kalnein & MERETRIO

Das Konzert ist abgesagt.
Präsentation der neuen CD PASSAGEM.
Fusion aus Jazz, Blues und Rock mit brasilianischer Basis
Heinrich von Kalnein ts, fl, afl
Emiliano Sampaiogit
Gustavo Boni eb
Luis André de Oliveira dr

Seit vielen Jahren schon ist der Saxofonist und Flötist Heinrich von Kalnein einer der wichtigsten Aktivposten der österreichischen Szene. Sein künstlerisches Profil als Interpret wie auch als Komponist zeigt eine bemerkenswerte Kombination aus stiloffener künstlerischer Neugier verbunden mit einem Qualitätsanspruch allerhöchster Güte. U.a. mit seinem Trio KAHIBA wie auch als Co-Leader der international beachteten JBBG - Jazz Bigband Graz hat er einige der wichtigsten europäischen Festival- und Clubbühnen bespielt und haben ihn dabei auch weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht.

Der brasilianische Gitarrist Emiliano Sampaio kam als schon erfolgreicher junger Musiker in Sao Paulo für ein Masterstudium in Jazzkomposition an die Grazer Kunstuniversität, wo er seit einigen Jahren auch ansäßig ist. Seit 2004 schon gibt es das von ihm gegründete Meretrio. In dieser Zeit haben die drei eine sehr eigene Musik entwickelt, in der sich brasilianische Melancholie á la Egberto Gismonti und Música Popular Brasileira mit jazzmusikalischer Raffinesse vereint. Er produzierte mehrere von der Kritik hochgelobte Alben sowohl für Meretrio wie auch für seine Mereneu Project Bigband. 2016 veröffentlichte das Meretrio seine sechste CD „Óbvio“ mit Heinrich von Kalnein als Gastsolist. Die Presse reagierte begeistert, das amerikanische DOWNBEAT MAGAZINE vergab gleich 4 Sterne und reihte „Òbvio“ in der Rubrik Best Albums Of The Year 2017.