Foto.jpg
04.09.10 / 20:15h
Sabotage # 22 Etwas Andrés
Konzert im Rahmen der Förderung junger Musiker aus der Region
Stefan Andrés sax und composition
Simon Wyrsch clt
Andreas Mattle tb
Pirmin Schädler p
Jeremias Keller eb
Gregor Lisser dr
Samuel Gfeller live electronics

„Etwas Andrés“ präsentiert Gulliver’s Travelzz

Etwas Andrés nennt sich das Projekt des St.Galler Musikers Stefan Andrés, der mit dieser neuen Band zum ersten Mal seine Kompositionen dem liechtensteiner Jazzpublikum vorstellt.

Das Septett präsentiert einen Mix aus Modern-Jazz, Jazz-Rock und Klangcollagen mit gesampelten Wörtern und Klängen. Der Kontrast zwischen dem akustischen Set-up der Jazzband und dem Einsatz der live electronics garantiert ein spannendes und nicht alltägliches Hörerlebnis.

Gulliver’s Travelzz ist die jazzige Umsetzung des Romans „Gullivers Reisen“ von Jonathan Swift. Nach unzähligen Adaptionen in der Klassik oder der Filmmusik, erweckt Stefan Andrés diesen unvergesslichen Stoff der Weltliteratur zum ersten Mal in der verruchten, aber unterdessen rauchfreien Atmosphäre des Jazzklubs zum Leben: Wellenbrecher und Riffhaie treffen auf Akkordbrechungen und E-Bassriffs.
Auf witzige Weise verwandelt die Band die einzelnen Reisen des Seefahrers Lemuel Gulliver in Töne und lässt sich dabei von Swifts Fantasie anstecken. Stefan Andrés geht aber noch einen Schritt weiter und lässt den Autor selbst zu Wort kommen: Mit Hilfe der Audiosampling-Technik werden einzelne Wörter aus dem Buch während den Stücken in die Musik eingebaut. So entsteht ein witziges Wechselspiel zwischen skurrilen Melodien, vertrackten Rhythmen und dadaistischen Wortgebilden.