DSC_3856 klein.jpg
13.04.12 / 20:15h
Sabotage # 26 POMMELHORSE
CD Release Tour
Konzert im Rahmen der Förderung junger Musiker aus der Region
Lukas Roosclt
Joel Grafsax
Oliver ZurkirchenFender Rhodes
Jeremias Kellerb
Gregor Lisserdr

Was ein Pauschenpferd mit Musik zu tun hat?

Musik von jungen Leuten für junge Leute. Am 13. April um 20.15h ist die Bühne der Tangente in Eschen wieder frei für den zweiten Besuch der aufstrebenden Formation Pommelhorse im Club Saboteur.

Das Pauschenpferd ist zurück im Club Saboteur in der Tangente. Die musikalische Version des "schrecklichen Turngeräts, über das uns früher sadistische Sportlehrer gejagt haben", hat bereits 2010 einen sehr erfreulichen Eindruck hinterlassen. Kontinuierlich haben sich die 5 Musiker von Pommelhorse seither weiterentwickelt und jüngst eine viel beachtete CD herausgebracht. Hier wird Rock energisch gegrätscht, ein kleines freies Solo macht die schnelle Schraube, Balladeskes und plötzliche Pausen kreieren überraschende Kontraste, die Arrangements sorgen für Balance und Dramatik und die dynamische Rhythmusgruppe für Pep und einen effektvollen Abgang. Verschiedene Einflüsse im Dunstfeld von Jazz und Rock inspirieren das Quintett zu einem unbeschwert zusammenkombinierten Programm - gemeinsam kreiert und abwechslungsreich und ohne übermässigen Respekt dafür, wie „man“ es vorher gemacht hat. Die Kür wird definitiv gestrichen. Keine Konzession, keine Beweisführung, dass man das traditionelle Repertoire kennt. Doch beileibe keine radikale Absage an die Geschichte. Ganz im Gegenteil: mit einer Unbefangenheit, wie man sie eher bei Autodidakten antrifft, bezieht die etwas ruppige Newcomer-Band diese ein und scheut dabei kein Risiko. Natürlich haben alle Mitspieler schon diverse Arten von Rock und Pop gehört und gespielt. Wer denn nicht? Ebenso Jazz - von glatten, etwas abgegriffenen Songs und Standards bis zu modalem und geräuschhaftem Free Jazz. Entscheidend ist, wie in jedem Stück anders diese Einflüsse als lustvoller Mix weitergesponnen werden: Reminiszenzen ja, aber keine Zitate. Und der grosse gemeinsame Nenner ist die Farbe und Expressivität des Blues. Gründe in Hülle und Fülle, am 13. April um 20.15h das Konzert in der Sabotage-Reihe der Tangente zu besuchen!