PM1.jpg
28.11.12 / 20:15h
JAZZTAGE ESCHEN - 4. Konzert
Phil Markowitz Trio
„Originell, virtuos und zugänglich präsentiert das Phil Markowitz Trio eine in die Zukunft weisende Vision der zeitgenössischen Musik.“
Phil Markowitz p
Jay Anderson b
Obed Calvairedr

Als Keyboarder erster Wahl aus dem Electric Jazz hervorgegangen, hat sich Phil Markowitz in den 1980er Jahren als ideenreicher Begleiter von Solisten wie Chet Baker, Stan Getz oder Toots Thielemans auf dem akustischen Klavier sehr kompetent empfohlen. Chet Baker nannte ihn "einen der sensitivsten, lyrischsten und innovativsten Pianisten aller Zeiten." Hierzulande kennt man ihn als Teil der hervorragenden Group um Dave Liebman, mit dem er auch im Duo arbeitete. Der New Yorker Pianist Phil Markowitz präsentiert ein Trio, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, sämtliche Möglichkeiten der improvisierten Musik innerhalb des „Jazz-Idioms“ auszuloten. Zusammen mit dem Bassisten Jay Anderson (Maria Schneider Orchestra, Paul Bley, Bob Mintzer) und dem Schlagzeuger Obed Calvaire (Bobby Watson, Eric Reed und Stefon Harris) stellt Markowitz seine eigenen Kompositionen und einzigartige „Covers“ vor, welche von nachromantischen Balladen bis zu rhythmisch komplexen hochchromantischen Stücke reichen.
Phil ist Mitglied in der “All-Star Band” Saxophone Summit (mit Joe Lovano, David Liebman und Ravi Coltrane) und arbeitete mit zahlreichen Größen der Jazzgeschichte zusammen.