PRESSEFOTO AKKU quintet kl.jpg
07.09.13 / 20:30h
Sabotage # 29 FESTIVAL
2. Konzert: AKKU Quintet
Lyric Groove-Jazz
Manuel Pasquinelli drums, composition
Thierry Lüthy tenor saxophone
Maja Nydegger piano, rhodes
Markus Ischer guitar
Jeremias Keller e-bass

Mit seinem Debut-Album "Stages of Sleep" präsentiert das Akku Quintet längst keine Schlaflieder: Verspielte Grooves, eingängige Melodien und energiegeladene Soli sind charakteristisch für die Musik der Berner Band. Manuel Pasquinellis facettenreiche Kompositionen widmen sich den fünf Phasen, die der Mensch im Schlaf durchlebt - von den leisen Tönen des Einschlafens bis hin zum mitreissenden Traum. Die fliessend ineinander übergreifenden Stücke wechseln zwischen sphärisch-groovigem Jazz und minimalistischen Klangbildern. Mit der visuellen Umsetzung von Hirnströmen eines Schlafenden wird das Konzert schliesslich zum Gesamtkunstwerk. Wenn man sich treiben und auf die Reise durch die Welt des Schlafs mitnehmen lässt, stellt sich nach dem letzten Ton ein beinahe kathartisches Gefühl ein.