Trio 0121 7 (C) 2012 Marcello Girardelli kll.jpg
04.06.14 / 20:15h
Peter Madsen's CIA TRIO
Collective of Improvising Artists,
funky bis free.
Peter Madsen p
Herwig Hammerl b
Alfred Vogel dr, perc

Wieder ein Klaviertrio…., ja, aber eines, das mit Verve und praller Energie agiert, das keinen Moden aufsitzt, sondern eine ganz eigenständige Ausdruckskraft entwickelt, die den Hörer vor allem mitreißt. Die Virtuosität des Pianisten Peter Madsen steht natürlich im Mittelpunkt. Mit von der Partie sind zwei Jazzer aus Österreich, der mit prächtigen Klangfarben spielende Bassist Herwig Hammerl und der experimentierfreudige Drummer und Perkussionist Alfred Vogel. Diese drei bilden das CIA Trio. Der US-Jazzer Madsen ist als polyglotter Musiker auf der ganzen Welt zuhause. Ganz besonders hat es ihm aber der Vorarlberg in Österreich angetan, wo er seit einem Dutzend Jahren verheiratet und somit auch teilweise beheimatet ist. Zwischen Bregenz und Dornbirn baute der rastlose Pianist und Musikpädagoge eine Jazzszene auf, die mittlerweile auch über die Grenzen des Landes hinaus von sich reden macht. Mit dem "Collective of Improvising Artists" (CIA) führt er seither eine Fülle von musikbezogenen Projekten durch.

Das CIA-Trio orientierte sich in der Anfangsphase an Stücken von Thelonius Monk und Charles Mingus, spielt mittlerweile aber ausschließlich Kompositionen von Peter Madsen. Hier wird mit eigenständigem Selbstbewusstsein zeitgenössischer Jazz gespielt und zudem eine kreative Brücke geschlagen zwischen dem US-Jazz und dem alles andere als verschlafenen Vorarlberg. Bei dieser reifen Interaktion und dieser prallen Improvisationsfreude macht das Zuhören Spaß.