2015-03-30 10_44_28-jowb.jpg
02.10.15 / 20:30h
Batik
Präsentation der neuen CD: Headland
Charakteristisch für den Sound von Batik ist das Verschmelzen von Musik in ein einziges Klangbild.
Joost Lijbaart drums, percussion
Wolfert Brederodepiano
Ed Verhoeff electric & acoustic guitars
Mark Haanstrabass guitar

Die Gruppe Batik entstand im Jahr 2005 aus dem Duo von Joost Lijbaart und Wolfert Brederode. In der gemeinsamen Improvisation suchen sie einen neuen Klang, der die Grenzen traditioneller Musikformen auflöst. Die einzelnen Instrumente sind dem Gesamten untergeordnet. Charakteristisch für den Sound von Batik ist das Verschmelzen von Musik in ein einziges Klangbild. Die einzelnen Instrumente sind dem Gesamten untergeordnet.

Auf der Suche nach einer Metapher für ihre Musik erinnerten sie sich an die Filzkünstlerin Claudy Jongstra. “Sie arbeitet mit Wolle und pflanzlichen Materialien in einer speziellen Art. Das Experimentieren, diese unglaublich mühevolle Arbeit, das Filzen von Materialien in ein Ganzes, mit ihren Händen als ihrem einzigen Werkzeug. Das Einfärben und all die winzigen Schritte an deren Ende ein großartiges Werk steht, voller Leben. Ich hätte kein schöneres Symbol finden können für das, worum es bei Batik geht.“

Der Vergleich von Filzen und Musik beschreibt ein Zusammenfügen; das Zusammenfügen eigenständiger, einzelner, kleiner Teile (Fäden und Noten) zu einem großen Ganzen. „Beim Filzen fügst du zusammen. Du nimmst und ordnest an, und mit nichts als Wolle, Wasser und Reibung entsteht ein neuer Stoff, den es zuvor nicht gegeben hat. Musik ist ebenso ein Zusammenfügen. Du platzierst und verbindest Noten und schaffst einen lebendigen Moment, der ein Gefühl in sich trägt“, wie Joost Lijbaart erklärt.