75A0743kll.jpg
20.11.15 / 20:30h
JAZZTAGE ESCHEN
3. KONZERT
Susanne Abbuehl "The Gift"
Modern Jazz
Susanne Abbuehl voc
Matthieu Michelflh
Wolfert Brederode p, indian harmonium
Olavi Louhivuoridm, perc

Die schweizerisch-niederländische Sängerin und Komponistin Susanne Abbuehl wurde 1970 in Bern geboren. Sie gehört zu den international renommierten Jazzmusikerinnen ihrer Generation. Susanne Abbuehl studierte Jazz- und klassischen Gesang und veröffentlicht seit 2001 auf ECM Records international viel beachtete und mehrfach ausgezeichnete Aufnahmen: April (2001), Compass (2006) und The Gift (2013). Die CD April gewann 2002 einen niederländischen Grammy, den Edison Award. Susanne Abbuehl komponiert für eigene Ensembles, als Auftragskomponistin für Theater, Hörspiel und Film und arbeitet als Produzentin für Studioaufnahmen. Ihr mit dem Vokal-Ensemble der Hochschule Luzern - Musik für SRF produziertes Hörspiel „Der Gaukler Tag“ wurde 2013 für den Prix Marulic nominiert. Für Konzerte und Aufnahmen arbeitete sie u.a. mit Wolfert Brederode, Matthieu Michel, Olavi Louhivuori, Stephan Oliva, Samuel Rohrer, Michel Portal, Mats Eilertsen, Paolo Pandolfo und Jeanne Lee zusammen.
In ihrer Musik sucht Susanne Abbuehl nach beweglichen, sich selbst ordnenden Konstellationen, porösen Texturen und dichtem Zusammenklang. Vom Jazz ebenso beeinflusst wie vom Kunstgesang oder vom Folk, kreiert sie Musik jenseits von vorgefertigter Stilistik. Susanne Abbuehl ist Dozentin für Gesang und Ensembles und leitet den Fachbereich Gesang Jazz an der Hochschule Luzern.