Promo SBP kl.jpg
27.05.16 / 20:30h
The Sirkis/Bialas International Quartet
Präsentation der neuen CD "Come to me"
Asaf Sirkisdrums / compositions
Sylwia Bialas vocals / compositions
Frank Harrison piano, keyboards
Kevin Glasgow bass

Ende der 1990er verliess Asaf Sirkis sein Heimatland Israel und erarbeitete sich in wenigen Jahren die Reputation eines sehr beachteten Drummers der britischen Jazz- und Worldmusic-Szene. Asaf ist ein Genius des sprechenden, des singenden Spiels, ein Max Roach, ein Shelly Manne des neuen Jahrhunderts, nur noch ein Stück sensibler und dezenter in seiner unaufhörlich gestalterischen Arbeit – kurzum: ein wirklich bewundernswerter Schlagzeuger. Asaf Sirkis‘ Schlagzeug wirkt wie ein kommunikativer Partner in diesem von überraschenden Wendungen gezeichneten Quartett-Sound, während die federleichten Drum-Grooves den jazzigen Approach deutlich bekräftigen. Sirkis‘ Spielweise ist fesselnd und bewegt sich zwischen den Polen grosser Dramatik und einfühlsamen Minimalismus.
Asaf Sirkis realisiert mit dem Sirkis/Bialas International Quartet eine wunderbare Zusammenarbeit mit der ausserordentlich begabten polnischen Sängerin und Komponistin Sylwia Bialas. Mit toller Bandinteraktion und einer grossartigen Spielfreude zelebriert die Band die Kompositionen der Coleader. Ihre Musik trägt Einflüsse von zeitgenössischer klassischer Musik und polnischem Folk bis hin zu südindischer und mittelöstlicher Musik. Zu hören sind alle Nuancen von zarten Balladen bis hin elektrischer Hochenergiemusik, gefühlvolle Melodien und sphärische Sounds mit harten Grooves.