Manuel Büchel kl.jpg
14.10.16 / 20:00h
Sabotage # 31 - Tandem
1. Konzert
Balduin Hirschsteins Hypervitaminose
von Minimal-Music zu Free Jazz.
Manuel Elias Büchelguitar
Raphael Loher piano
Sara Käser cello
Domenico Catalanobassposaune

Nachdem Balduin Hirschstein vor einem Jahr noch als Nonett unterwegs war, hat sich nun die Grösse und Instrumentierung geändert: das neue Quartett besteht aus Cello, Bassposaune, Klavier und Gitarre. „Mir gefällt die Abwechslung“, sagt Manuel Elias, der Komponist und musikalische Leiter des Ensembles, „die Idee ein Cello einzubauen kam sehr impulsiv, passt aber ausserordentlich gut zum Konzept des Quartetts“. Durch die Reduktion erhält jedes Instrument mehr Raum, jede Klangfarbe ihren optimalen Platz. Repetitive Strukturen wechseln sich ab, ungewohnte Harmonien agieren als Basis, auf der enorme Klangwelten aufgebaut werden. Die neuartigen Kompositionen und die Energie, die durch das Zusammenspiel entsteht, werden sich fest ins das Gedächtnis des Zuhörers einbrennen.
Raphael Loher ist in mehreren Projekten zwischen Improvisation, zeitgenössischem Jazz und zeitgenössischer Klassik beteiligt. Sara Käser ist eine Improvisatorin und Interpretin mit dem Fokus auf zeitgenössischer Musik. Als leidenschaftliche Kammermusikerin führt sie klassisch strukturierte Musik in verschiedenen Formationen auf. Domenico Catalano spielt Stücke unterschiedlichster Stilrichtung in vielseitigen Formationen, unter anderem in Zusammenarbeit mit Daniel Schnyder und als Bassposaunist im Sinfonieorchester Basel. Manuel Elias Büchel ist in diversen Bands mit grosser stilistischer Vielfalt engagiert.