Balduin Hirschsteins Hypervitaminose Quartett.jpg
08.04.17 / 20:30h
Balduin Hirschsteins Hypervitaminose
Minimal Music / Contemporary Classical Music
Sara Käsercello
Domenico Catalanobtb
Raphael Loherp
Manuel Elias Büchelgit, comp

Foto R. Schachenhofer

Die Menschen in der heutigen, so genannten modernen Gesellschaft glauben oft, dass die Zeit sinnvoll genutzt werden muss. Sicher ist das nicht ganz falsch. Leider wird wie so oft übertrieben.
Bis zur Erfindung der Uhr am Kirchturm gab es noch keine genauen Termine. Die Zeit verging langsam und man richtete sich vor allem nach den Gezeiten, dem Wetter und der Sonne. Heute haben alle eine Uhr und man ist gezwungen sich danach zu richten. Wir lesen Stunden, Minuten und sogar Sekunden ab. Dieser vermeintliche Fortschritt macht uns zu Geiseln der Zeit.
Die Musik von 'Balduin Hirschsteins Hypervitaminose' will dem entgegenwirken, denn die Kompositionen von Manuel Elias Büchel entwickeln sich langsam - man ist gezwungen, sich darauf einzulassen und sich 'Zeit zu nehmen'. Weg von der Schnelllebigkeit des Augenblicks! Hin zu einer Musik, die uns meditativ zur Ruhe bringt, Erinnerungsbilder einblendet und uns - durch dessen unkonventionelle Klangkombinationen - kontinuierlich aufmerksam werden lässt.

'Balduin Hirschsteins Hypervitaminose' ist ein zeitgenössisches Quartett, das von Manuel Elias Büchel gegründet wurde. An seinem Masterkonzert an der Hochschule für Musik in Luzern wird er ebenfalls dieses Ensemble präsentieren.